Das Billigland China

Ein Begriff von dem wohl jeder schon gehört hat. In China ist alles billig und die Qualität schlecht. Made in China eben. Aber stimmt das überhaupt? Wie teuer ist es denn so in China zu leben und für was gibt man so sein Geld aus? Ich habe mal versucht anhand einiger Beispiele ein bisschen zwischen Deutschland und China zu vergleichen.

Schon gewusst? Die größte Banknote hier ist der 100-Yuan-Schein, aufgerundet sind das gerade mal 13€.

Ich muss zugeben, manchmal fühle ich mich in China schon wie ein kleiner König. Jeden Tag essen gehen, eine eigene große Wohnung, jede Woche neue Sachen auf Taobao bestellen und Taxi fahren ist auch öfters drin. In Deutschland könnte ich mir das niemals leisten, aber hier gehört es zu meinem Alltag. Aber fangen wir mal mit den Grundkosten an, für meine 50qm Wohnung zahle ich im Monat um die 260€, dazu kommen noch ungefähr 15€ Strom- und Wasserkosten sowie 20€ Kosten für Gas. Für uns ist das günstig, chinesische Studenten, die auf dem Unicampus im Studentenwohnheim wohnen, zahlen beispielsweise 260€ pro Jahr. Die Mietpreise in Chengdu sind im Vergleich zu anderen Städten in China trotzdem noch recht gemäßigt, aber wie in vielen anderen Ländern auch, gibt es große Unterschiede zwischen Stadt und Land. Für mein Handy und mein WLAN-Fernseh-Paket zahle ich übrigens ungefähr so viel wie in Deutschland, um die 30€. Was ich im Monat an Geld für Essen und Getränke ausgebe ist relativ schwer zu sagen, da ich nur unregelmäßig einkaufen gehe und von Tag zu Tag auch in unterschiedlichen Preiskategorien essen gehe. Ob Mensa, Restaurant oder westliches Essen macht nämlich einen großen Unterschied, im Schnitt kann man aber denke ich mit ungefähr mit 5-8€ pro Tag rechnen.

Dazu kommen natürlich noch diverse andere Ausgaben, ob nun fürs Feiern, Kino, Wochenendtrips, Kosmetik, Taxi- und Busfahrten oder Ähnliches. Wie viel man fürs Feiern ausgibt ist ganz unterschiedlich, ein günstiger Abend läge so bei 15€. Ins Kino zu gehen kostet zwischen 7€ und 15€, also ungefähr so viel wie in Deutschland und damit in China vergleichsweise teuer. Wie viel man für ein Wochenendtrip ausgibt hängt natürlich ganz davon ob wie man reist, wohin und wie lange, ob Hotel, Air BnB Zimmer oder Hostel, usw. Für meinen letzten Trip habe ich zum Beispiel ungefähr 70€ ausgegeben. Zum Thema Kosmetik kann ich tatsächlich nicht so viel sagen, da ich recht viele Produkte aus Deutschland mitgenommen habe. Was ich allerdings im Laden bis jetzt so gesehen habe, sind die Produkte teilweise sogar teurer als in Deutschland. Auf der anderen Seite ist ein beispielsweise ein Haarschnitt hier wirklich sehr günstig. Die Preise beginnen bei 2-3€ (auch für Frauen), in Deutschland zahle ich jedes Mal 50€. Am verlockendsten ist hier jedoch das Taxifahren, das Taxameter startet bei einem Euro und man bezahlt anschließend ungefähr 40ct pro Kilometer. Wem das noch zu teuer ist, kann auch einfach für 30ct Bus fahren.

Was natürlich auch nicht fehlen darf ist das Shoppen, am besten online und am besten auf Taobao. Was man für ungefähr 175€ dort alles kaufen kann, habe ich mal kurz in einem kleinen Video vorgestellt.

Als Letztes möchte ich noch einige Produkte ansprechen, die meiner Meinung nach erstaunlich teuer sind und mit teuer meine ich, dass sie mindestens so viel wie in Deutschland kosten. Dazu zählen zum einen natürlich westliche Produkte, im Supermarkt kann man für eine Packung Käse, Wurst und Butter schnell mal 15€ ausgeben. Aber auch wenn man in westlichen Restaurants essen geht, ob nun Pizza, Pasta oder Burger, muss man mit 10€ aufwärts rechnen. Alkohol ist ebenfalls vergleichsweise teuer, eine Flasche Vodka liegt zum Beispiel bei ungefähr 13€. Einzelne Produkte aus dem chinesischen Supermarkt sind ebenfalls erstaunlich teuer, das günstigste Klopapier kostet hier zum Beispiel 5€, eine Damenfeinstrumpfhose ungefähr 3€, ein Glas Honig sogar 5€ und mehr. Da man insgesamt dann aber doch deutlich günstiger mit allem wegkommt als in Deutschland, lassen sich die hier verhältnismäßig teureren Produkte verkraften.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Shaoshi sagt:

    Hui, da sind die Mieten in Chengdu aber wirklich niedrig. Hier in Shanghai zahlen wir für unsere Wohnung in vergleichbarer Größe praktisch das doppelte.

    Beim Klopapier bin ich auch immer wieder erstaunt, wie teuer das hier ist – selbst die absolut minderwertigen Rollen haben noch ihren Preis …

    Gefällt 1 Person

    1. juliacxj sagt:

      Und in einer WG würde man sogar noch weniger zahlen. Aber Shanghai ist dafür wahrscheinlich auch etwas interessanter als Chengdu 😄

      Ungefähr das einzige was man in Deutschland wirklich billiger bekommt…

      Gefällt mir

      1. Shaoshi sagt:

        Ach, ich war vor ein paar Jahren mal ein paar Tage in Chengdu und mir hat es da eigentlich sehr gut gefallen, auch wenn das Wetter mies war … Ich finde Shanghai sogar eher eine der langweiligeren Städte in China 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s